Newsletter vom 23.10.2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf unserem Treffen in Gevelsberg haben wir als neuen und nächsten Termin:

Mittwoch, den 4. November 2015 um 18.00 Uhr festgelegt.

Ort: DGB-Büro Hagen, Körnerstr. 43

Die Entwicklungen der vergangenen Wochen sind im Zusammenhang mit den zentralen Themen unserer Arbeit von Widersprüchen geprägt. Mut machende Wahlergebnisse in Griechenland und Portugal, die Wahl eines fortschrittlichen Vorsitzenden für die Labour-Party in GB und interessante Entwicklungen in Kanada und den USA, die beeindruckende Demonstration gegen TTIP und für einen gerechten Welthandel setzen positive Zeichen. Obwohl es immer noch eine große Bereitschaft zur Willkommenskultur für Flüchtlinge in Deutschland gibt, setzt die Politik im Land besorgniserregende Signale. Darüber hinaus machen Pegida und andere machen deutlich, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zunehmen. Die Gewerkschaftstage von ver.di und IG Metall unterstreichen den Wunsch unserer Kolleginnen und Kollegen weiterhin für ein soziales und demokratisches Europa einzutreten und auch die Debatte um Krieg und Frieden in unserer Welt hat Eingang in die Kongresse gefunden.

Dieser Debatte wollen wir uns auf der nächsten Sitzung besonders widmen. Wir freuen uns über die Bereitschaft der Kollegen Bernd Benscheidt (ver.di) und Werner Vosseler (IG Metall) uns über die Diskussionen und Ergebnisse, vor allem unter dem Aspekt der Rüstungskonversion, zu informieren.

Wir laden euch ganz herzlich zum nächsten Treffen ein.

 

Vorschlag für die Tagesordnung:

 

  1. Allgemeine Informationen
  2. Berichte von den Gewerkschaftskongressendi und IG Metall Bernd Benscheidt und Werner Vosseler
  3. Vereinbarung über nächste Arbeitsschritte

Bitte informiert uns zügig über eure Teilnahme unter anne.sandner@dgb.de

 

mit solidarisch-friedlichen Grüßen

 

 

Mit kollegialen Grüßen

Jochen Marquardt